CVB Wobachspatzen 60 ätester Faschingsverin in Bietigheim-Bissingen
CVB Wobachspatzen 60 ätester Faschingsverin in Bietigheim-Bissingen

Die Bietigheimer Stadtnarren


Alles ging gut, kleine und große Probleme wurden gemeinsam gemeistert, und schließlich wurden dann, am 11.11.1985, die Bietigheimer Stadtnarren öffentlich präsentiert.

Der erste größere Umzug war dann im Januar 1986 beim Narrentreffen in Ulm. Weitere folgten: Wädenswil, Büsingen, Zürich (alle CH), Saverne und Montbeliard (beide F), Langenargen, Mengen, Ottenhöfen, Freiburg, Bietigheim / Baden um nur einige außerhalb des Verbandsgebietes zu nennen. Auch zu mehreren Besuchen in Gammertingen, beim legendären „Dr. Done“, wurden wir eingeladen.

Die dabei geknüpften Kontakte waren dann 1989, bei der Ausrichtung des LWK-Landes-Narrentreffens, mehr als nützlich, denn nun zeigte sich, dass die Stadtnarren überall gern gesehen waren. Denn neben den im Verband organisierten Zünften kamen sehr viele andere Gruppen von außerhalb des Verbandes. Ein Riesen-Erfolg!! Ab diesem Jahr wurde dann von den Stadtnarren beim Rathaussturm auch der Narrenbaum gestellt.

1991 war ein schwarzes Jahr für die bundesdeutsche Fasnacht – sie „wurde“ ausgefallen! Die Stadtnarren wollten sich jedoch damit nicht abfinden. Entgegen den Anweisungen des amtierenden Präsidiums beschlossen sie, einen „Rathaus-Vorbei-Sturm“ zu initiieren. So tobten also am Fasnachtssamstag die Stadtnarren durch eine menschenleere Stadt und tummelten sich auf einem leeren, verschneiten Marktplatz! Als sie darum zur Rede gestellt wurden, beschied der damalige Vogt: „Wir lassen uns auch von den Kameltreibern die Fasnet nicht kaputt machen!“, eine Aussage, die zwar von den, inzwischen auf ca. 30 Hästräger angewachsenen, Gruppenmitgliedern getragen wurde, die aber innerhalb des Vereins nicht unumstritten war.

Es folgten die Bietigheimer Umzüge der Jahre 1993, 1995 und 1997, jedes Mal mit tausenden von Aktiven und zehntausenden von Zuschauern, und schließlich, im Jahr 2000, das „legendäre“ Landes-Narrentreffen, verbunden mit dem Bundes-Freundschaftstreffen. Bei strömendem Regen, Graupelschauer, Schneefall, Sturm, erneutem Regen – kurz, einem Wetter, bei dem man keinen Hund vor die Türe gejagt hätte, zogen etwa 7.500 Aktive an (immerhin) knapp 20.000 Zuschauern vorbei (Am Tag danach herrschte dann strahlender Sonnenschein...).

Heute, über 25 Jahre nach der Gründung, kann man die Bietigheimer Stadtnarren durchaus als feste Größe, nicht nur in der Bietigheimer, sonder in der alemannisch geprägten Fasnacht bezeichnen.

Sie haben in den letzten Jahren Vieles erlebt. Auch Höhen und Tiefen durchschritten. Aber sie sind sich stets treu geblieben. Und darum wird man sie auch in den nächsten 25 Jahren mit Schellenklang und Karbatschenknall und, natürlich, mit ihrem Narrenruf „Narri – Narro!“ hören können.

CVB Wobachspatzen '60 e.V.
Postfach 1825
74308 Bietigheim-Bissingen

Telefon: 07142 375648

Fax: 07142 4695499

Eintrittskarten für unsere Prunksitzung am 02. März 2019 können ab sofort bestellt werden! Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.

Mitglied werden?

Ganz einfach! Kontakt mit uns aufnehmen - oder direkt das Anmeldeformular herunterladen.

Wir freuen uns auf Sie!

Fan-Artikel

Neue Angebote!

Wir haben unser Angebot für Sie erweitert.