CVB Wobachspatzen 60 ätester Faschingsverin in Bietigheim-Bissingen
CVB Wobachspatzen 60 ätester Faschingsverin in Bietigheim-Bissingen

Der Jahres-Orden 2012 / 2013

Unser diesjähriger Jahresorden, mittlerweile die Nummer 18. der „grauen Serie“, hat wiederum ein markantes Gebäude der Stadt Bietigheim als Motiv: das „Beginenhaus“ in der oberen Hauptstraße. 

 

Unter dem obligatorischen Schriftband „Bietigheim“ findet sich die Jahreszahl der aktuellen Fasnet-Kampagne, darunter, neben dem Motiv „Beginenhaus“, das Emblem des Fanfarenzuges. Am unteren Rand erscheint der Name der Wobachspatzen, des verleihenden Vereins.

 

Auch in diesem Jahr wurde der Jahresorden, den es wieder wahlweise mit Kordel oder, als etwas kleinere Variante, als Ansteckorden gibt, in bewährter Qualität von der Fa. Rettenmaier hergestellt.

Das Beginenhaus (Hauptstraße 68)

 

Das Haus der „Grauen Beginen“ dürfte bis zur Reformation die wichtigste soziale Stelle der Stadt Bietigheim gewesen sein.

 

Die Beginen waren fromme Frauen, die, ohne ein Gelübde oder einen entsprechend strengen Konvent, ähnlich wie Nonnen in einer Gemeinschaft lebten. Man nannte sie auch die Grauen Beginen oder die schwester grawer samlung. Nach Bietigheim sind sie wohl in 1411, als die Stadtkirche dem Markgröninger Heilig-Geist-Spital unterstellt wurde.

 

Ihren Lebensunterhalt verschafften sie sich durch meist „frauliche Arbeiten“ wie Spinnen, Weben, Wirken und dergleichen. Die Überschüsse verwendeten sie in den sozialen Diensten, die sie in der stadt, vornehmlich in der Kranken- und Altenpflege, leisteten – eine Art frühe Diakoniestation zu verstandt unnd trost der krankhen, die sich selbst getragen hat.

 

Die Stellung der Beginen schwankt von Zeit zu Zeit und von Ort zu Ort, bis hin zu Mißtrauen und Anfeindungen – in Bietigheim scheint ihre Stellung bis zur Reformation unangefochten zu sein.

Nach der Reformation wurden die Beginen aufgelöst, d. h. sie wurden in ihrem Hause belassen, erhielten aber keinen Nachwuchs mehr. Als „Nachfolge-Institution“ fungierte nunmehr der Armen Kasten

 

Das heutige Haus dürfte in Grundmauern und Keller aus dem 1473 überlieferten begynen huß bestehen. Gesichert ist jedoch, dass die Beginen bereits vorher in Bietigheim waren.

 

(Quelle: Bietigheim 789 – 1989, Beiträge zur Geschichte von Siedlung, Dorf und Stadt)



CVB Wobachspatzen '60 e.V.
Postfach 1825
74308 Bietigheim-Bissingen

Telefon: 07142 375648

Fax: 07142 4695499

Eintrittskarten für unsere Prunksitzung am 02. März 2019 können ab sofort bestellt werden! Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.

Mitglied werden?

Ganz einfach! Kontakt mit uns aufnehmen - oder direkt das Anmeldeformular herunterladen.

Wir freuen uns auf Sie!

Fan-Artikel

Neue Angebote!

Wir haben unser Angebot für Sie erweitert.