CVB Wobachspatzen 60 ätester Faschingsverin in Bietigheim-Bissingen
CVB Wobachspatzen 60 ätester Faschingsverin in Bietigheim-Bissingen

Bietigheimer Zeitung vom 17.02.2012

BIETIGHEIM-BISSINGEN, 17. FEBRUAR 2012

 

Narren besiegen OB-Team souverän

Kessing muss Rathaus-Schlüssel abgeben

 

Der Narrenbaum steht auf dem Bietigheim-Bissinger Marktplatz und signalisiert allen unübersehbar: Die Macht im Rathaus haben die Helden der fünften Jahreszeit übernommen.

Am "schmotzigen" Donnerstag wappnet sich Oberbürgermeister Jürgen Kessing gewöhnlich mit einem Bauhelm, um so für den Ansturm der Narren auf das Rathaus gewappnet zu sein. Gestern mussten er und sein Team sich zudem - nicht nur wegen der Temperaturen - warm anziehen, denn der lärmende Aufmarsch von Wobachspatzen, Würmlesbader, Buchfinken und Co. stellte das Ratsherrenteam vor eine ungeahnte Prüfung. Was dem Oberbürgermeister im Wahlkampf fehlt - ein Herausforderer - fand sich gestern Abend in der Gestalt von Wobachspatzen-Präsident Hartmut Weiss. Der gab sich kämpferisch und wild entschlossen, den Rathaus-Schlüssel für seine Herrschaften Prinz Kay I. von den vier Ringen sowie dessen Liebreiz, Prinzessin Stephanie I. von Tanz und Brauchtum, zu erobern.

Doch nicht allein die lärmende Gefolgschaft oder die installierten Kracher vor dem Rathaustor sollten den Chef im Haus zur Aufgabe bewegen. Nein, das Team vom Amt musste sich im direkten Geschicklichkeits- und Wissenstest mit den Rebellen der Narrenzunft messen. Da halfen dem Oberbürgermeister auch coole Sprüche wie "Ihr stellt Euch an wie Beamte" oder strenge Verweise wie "Glücksspiel unter freiem Himmel ist verboten" nicht: Während bei der kommunalen Allgemeinbildung die Spatzen-Kandidaten den Herrschaften aus dem Gemeinderat nichts schenkten, punkteten sie um so souveräner beim Nägelschlagen und beim Weinkisten-Rennen.

Als sich dann auch noch der Narrenbaum langsam aber unbeirrt in den frostigen Nachthimmel über Bietigheim erhob, hatte Jürgen Kessing ein Einsehen, erlöste seine durchgefrorene Ratsmannschaft von der Bürde der Prüfung, gab die Verteidigung auf und ließ sich widerstandslos in die nahe Kelter abführen, wo er dann den Stadtschlüssel an das Prinzenpaar übergab. Die Narren hatten also allen Grund zum Feiern - und das taten sie dann auch am schmotzigen Donnerstag, der Weiberfasnet in Bietigheim-Bissingen.

Info Ein weiterer Bericht folgt. Lesen Sie auch den BZ-Blog zum Rathaussturm im Online-Forum auf

Redaktion: ANDREAS LUKESCH


CVB Wobachspatzen '60 e.V.
Postfach 1825
74308 Bietigheim-Bissingen

Telefon: 07142 375648

Fax: 07142 4695499

Eintrittskarten für unsere Prunksitzung am 02. März 2019 können ab sofort bestellt werden! Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.

Mitglied werden?

Ganz einfach! Kontakt mit uns aufnehmen - oder direkt das Anmeldeformular herunterladen.

Wir freuen uns auf Sie!

Fan-Artikel

Neue Angebote!

Wir haben unser Angebot für Sie erweitert.